Veranstaltung Filmabend „TADAO ANDO. Von der Leere zur Unendlichkeit"

Ein Dokumentarfilm von Regisseur Mathias Frick.

Kaum ein Architekt versteht es so gut, die Gegensätze von Moderne und Tradition in seiner Arbeit in Einklang zu bringen, wie der japanische Autodidakt Tadao Ando, der nicht nur in seiner Heimat wie ein Popstar verehrt wird. Obwohl stets umgeben von einem Hofstaat zuvorkommender Assistenten und ehrfürchtiger Bewunderer, hat sich der Pritzker-Preisträger ohne Universitätsabschluss eine gewisse Selbstironie bewahrt. Wir begleiten Ando in seinem Büro-Alltag in Osaka zwischen eifrigen Angestellten ebenso wie bei Vorträgen vor tausenden Zuhörern. Die sorgfältig kadrierten Einstellungen des Films (beeindruckende Kameraarbeit von Volker Sattel) zeigen einige der Meilensteine seines Schaffens und offenbaren eine unerwartete Harmonie zwischen Seerosen und Sichtbeton. Dem Filmemacher und Architekten Mathias Frick gelingt ein fachkundiger und faszinierender Einblick in die Welt des eigenwilligen Stararchitekten, der sich nicht zurückhält mit seiner kritischen Einschätzung der aktuellen Architektur- und Kulturlandschaft.

Die Design Werkstatt Dresden präsentiert im Haus der Architekten den Architekturfilm über Tadao Ando.
Nach dem Film möchten wir Sie mit unserem Partner von Vitra bei Häppchen zum fachlichen Gedankenaustausch einladen.

Eine Anmeldung ist erforderlich – begrenzte Plätze!
Bitte melden Sie sich über das beigefügte Faxformular oder per E-Mail an.

Termin: 17. Oktober 2017 ab 18:00 Uhr im UG der Architektenkammer Sachsen, Dresden.
Adresse: Haus der Architekten, Goetheallee 37, 01309 Dresden

Zurück

Link zum Seitenanfang